Drucken

Hanseatisches Familienunternehmen mit Tradition

1974 - Mit dem Erwerb des 1888 gegründeten Arzneimittelherstellers Pharma Stroschein legt Dr. Detlef Strathmann den Grundstein für die heutige Strathmann GmbH & Co. KG.

1978 - Herstellung und Zulassung der ersten retardierten Vitamin-C-Formulierung in Deutschland.

1986 - Einführung des Calcium-Vitamin-D3-Arzneimittels Ossofortin® zur unterstützenden Behandlung der Osteoporose.

1994 - Vertrieb von Mydocalm®, dem ersten Natriumkanalblocker in Deutschland. Mydocalm® ist einer der Marktführer im Bereich der Muskelrelaxanzien.

1994 - Vertrieb und Herstellung des ersten standardisierten Thymuspeptid-Extraktes zur Immuntherapie in Deutschland (Thym-Uvocal®).



1994 - Vertrieb und Herstellung der Impfstoffe Gynatren® und StroVac® zur Immuntherapie.

1996 - Am 1. Januar entsteht die Strathmann AG & Co. KG aus der Fusion mehrerer mittelständischer Pharmaunternehmen: u.a. Pharma Stroschein und Otto A.H. Wölfer. Weitere Akquisitionen von Firmen und Produktlinien folgten: HEK Pharma, Prof. Rohde, Dr. Mulli Pharma, Angelopharm, Recip, Horphag, Scheurich.

1996 - Einführung einer topischen 0,25 % Hydrocortison-Creme unter der Bezeichnung Ebenol®, dem Grundstein der Ebenol-Markenfamilie, die zu den Marktführern im OTC-Hydrocortisonbereich zählt.

1997 - Die Strathmann-Gruppe beginnt mit biotechnologischen Entwicklungen und Herstellungsverfahren für deutsche und internationale Biotec-Unternehmen.

1997 - Einführung des Calcium-Vitamin-D3-Arzneimittels Ossofortin® forte.



1998 - Rheuma-Hek® und Hox alpha® als pflanzliche Zytokinhemmer bei rheumatischen Beschwerden.

1999 - Mit dem britischen Pharmaunternehmen ProStrakan wird eine exklusive Partnerschaft zur Herstellung und Lieferung der Calcium-Vitamin-D3-Kautablette Adcal-D3® durch Strathmann für Großbritannien vereinbart. ProStrakan ist heute mit diesem Arzneimittel Marktführer im relevanten Teilmarkt in Großbritannien.

2000 - Erstmaliger Vertrieb des Wirkstoffs Dexibuprofen als Deltaran® in Deutschland (Analgetikum/Antirheumatikum).

2003 - Ossofortin®D erweitert die Ossofortin-Reihe um eine höher dosierte Calcium-Vitamin-D3-Brausetablette.

2004 - Ossofortin® plus, ein Kombinationspräparat mit retardiertem Fluorid komplettiert die Calcium-Vitamin-D3-Arzneimittel von Strathmann.



2006 - Ebenol® HCA ergänzt die erfolgreiche Ebenol® Creme mit einem 0,25 %igen Hydrocortison-Acetat in einer alkoholhaltigen Cremegrundlage.

2007 - Einführung von Ebenol® 0,5 % Creme und Ebenol® 0,5 % Spray nach Freistellung von topischem 0,5 %igen Hydrocortison aus der Verschreibungspflicht.

2007 - Im Rahmen der Fokussierung auf die pharmazeutischen Kernkompetenzen trennt sich die Dr. Detlef Strathmann Verwaltungs GmbH & Co. KG von der Strathmann Biotec GmbH & Co. KG mit ihren drei Betriebsstätten in Hamburg, Dengelsberg und Hannover. Das ehemalige Tochterunternehmen wurde an die beiden Unternehmen Richter Gedeon Nyrt. und Helm AG verkauft und führt seinen Geschäftsbetrieb als Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG fort. (www.richter-helm.eu)

2007 - Erhalt einer Zulassung eines hochdosierten Brennnesselextraktes zur unterstützenden Behandlung rheumatischer Beschwerden.



2008 - Einführung von TilactaMed® Lactase Kautabletten, dem ersten Arzneimittel zur symptomatischen Behandlung der Milchzuckerunverträglichkeit.

2008 - Strathmann absolviert als einer der ersten mittelständischen Unternehmen in Deutschland eine Pharmakovigilanz-Inspektion, welche von beiden Bundesoberbehörden (BfArM & PEI) sowie von der Hamburger Landesbehörde gemäß Europäischer Richtlinie Eudralex 9 A Vol. durchgeführt wurde.

2008 - Erfolgreicher Abschluss des Nachzulassungsverfahrens für mehrere Produkte.

2009 - Erweiterung unserer Konfektionierungsmöglichkeiten mit einer Tiefziehmaschine UPS 1030 von Uhlmann.

2010 - Start von Export Aktivitäten für den Impfstoff StroVac® bei rezidivirenden Harnwegsinfekten in den GUS Ländern.

2010 - Abschluss eines Rabattvertrags für Tolperisonhydrochlorid mit spectrum/K, einem Gemeinschaftsunternehmen der Betriebskrankenkassen.

2010 - Abschluss eines Rabattvertrags für Calciumcarbonat/Colecalciferol (Calcium + Vitamin D3) mit der Techniker Krankenkasse (TK).

2011 - Ausbau des Exportangebots für den Impfstoff StroVac® in den Regionen Europa, Lateinamerika und Naher Osten.

2011 - Strathmann erhält die chinesische Zulassung für Strogen® uno, als pflanzliches traditionelles Arzneimittel bei Prostataerkrankungen und schließt eine Vertriebskooperation mit einem chinesischen Partner ab.

 



2012 - Beginn einer randomisierten, plazebokontrollierten Doppelblindstudie in Deutschland mit StroVac® bei rezidivierenden Harnwegsinfekten.

2012 - Start einer Außendienstkooperation im Apothekenvertrieb mit der Firma ROHA apd.

2013 - Abschluss von verschiedenen Vertriebsverträgen mit Vertriebspartnern in 33 Ländern für Solco-Urovac®.

2013 - Abschluss eines weiteren Rabattvertrages für Tolperisonhydrochlorid mit der DAK.

2014 - Beendigung der Vertriebskooperation mit ROHA apd und Einführung einer exklusiven Außendienstlinie für den Fachbereich Urologie und für Apotheken.

2014 -  Erweiterung der Produktionskapazitäten durch Anschaffung einer neuen Tiefzieh- und Verpackungslinie CP 400 von Mediseal.

2015 - Strovac, die Impfung bei rezidivierenden Harnwegsinfektionen, übernimmt erstmals die Marktführerschaft in Deutschland*.


*relevanter Teilmarkt IMS Pharmascope MAT 12/2014